LIEBE FREUNDE +++ WIR SEHEN UNS 2021 ZU DEN KÖSTRITZER SCHWARZBIERNÄCHTEN! +++ NEUE TERMINE BALD HIER +++ BLEIBT GESUND UND HABT EINE GUTE ZEIT

hb17 zeitz

DIE KÖSTRITZER SCHWARZBIENÄCHTE IN ZEITZ 2020 - SO WAR ES

Bei bestem Wetter feierten die Zeitzer zweimal die Köstritzer Schwarzbiernächte. Trotz Corona mit bester Stimmung und Abstand fand das Festival auch in diesem Jahr gleich zweimal statt.

„Der Anfang ist gemacht“, sagt Michael Sumser. Der Veranstaltungsmanager und seine Firma Konzept Team Gera hatten am Wochenende die Zeitzer Schwarzbiernacht organisiert. Doch das Publikum reagierte eher verhalten. „Normalerweise sind die Tickets für die Schwarzbiernacht innerhalb von drei, vier Tagen ausverkauft. Und da reden wir von mehreren Tausend“, sagt Sumser.

Alles anders bei der 24. Auflage der Zeitzer Schwarzbiernacht

Doch dieses Mal war alles anders. Bei der 24. Auflage der Zeitze Schwarzbiernacht gab es statt Stehplätze zum Eröffnungskonzert nummerierte Tische und Bänke auf dem Altmarkt. Kein Gedränge und Gewühle, statt dessen gemütliches Zusammensitzen in der Familie oder in kleinen Gruppen. 

Am Freitagabend blieb mindestens die Hälfte der Tische auf dem Altmarkt leer, am Sonnabend war es deutlich voller, aber die 999 Tickets längst nicht ausverkauft. „Für uns kam unterm Strich nicht viel raus“, sagt die Verkäuferin am Stand der gebrannten Mandeln. Aber sie sei froh, dass es endlich wieder losgeht.

20200912 183258 Copy

Abgebrochene Versteigerung wegen zu wenig Teilnehmern

Das Konzept stimmte, zahlreiche Hygiene-Vorschriften mussten eingehalten werden. Das Publikum hatte sich darauf eingestellt. Bei herrlichem Wetter freuten sich viele über das erste große Fest in Zeiten der Corona-Pandemie. Parallel wurde am Samstagvormittag im „Damals“ lieb gewonnene Schätze aus alten Zeiten versteigert. Die Zahl der Gäste war überschaubar, die Versteigerung wurde abgebrochen. „Wir werden einen neuen Versuch starten“, sagt Organisatorin Petra Tischendorf.   Rund 5.000 Euro für die Malerarbeiten am Zemag-Wandbild kamen zusammen. 

Alle, die gekommen waren, erlebten ein tolles Wochenende. „Ich ziehe den Hut vor Michael Sumser. Er hat es gewagt in Zeiten der Corona-Krise endlich wieder ein schönes Fest für Zeitz auf die Beine zu stellen. Dafür kann man ihm nicht genug danken“, sagt der Zeitzer Schmied Armin Schmidt. So wie er denken viele Gäste. Und auch die Künstler genießen das Fest.

Veranstaltungsbranche hart durch Corona getroffen

„Ich freue mich über all die Mutigen, die zum Feiern gekommen sind“, sagt Rebecca Pinder, die als Sängerin Agneta der Band ABBA - Da Carpo mit auf der Bühne steht. Sechs Monate musste die Band aus Leipzig pausieren, so wie viele andere auch. „Es trifft nicht nur die Künstler auf der Bühne, sondern beispielsweise auch die Veranstaltungstechniker, Masken- und Kostümbildner. Wir alle sind froh, dass wir wieder auftreten dürfen“, sagt die 36-Jährige.

Am Anfang tat sich das Zeitzer Publikum etwas schwer, doch bei den bekannten Songs der schwedischen Band sprang schnell der Funde über und es wurde wunderbar gefeiert.

In der Stadt hatten einige Restaurants geöffnet und lockten mit Live-Musik, Speis und Trank. Im Pub spielte Schwanethal und es herrschte eine tolle Stimmung. Ein paar Schritte weiter bot die alte Mälzerei eine wundervolle Kulisse und eine gute Mugge mit Andy & Anika. Vor dem „Damals“ waren Biertische und Bänke aufgebaut. Es gab gute Musik und leckeres Essen vom Hof Göbitz. (mz)

Quelle: mzweb vom 14.09.2020

20200912 183428 Copy
20200912 184447 Copy
20200912 185436 Copy
20200912 205544 Copy

termine 2019

aktion koe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.